St Gabriel

Da in Deuringen gegen Ende der 50'er Jahre die Seelenzahl auf über 600 Personen angewachsen war, wurde 1960-1961 die neue Kirche St. Gabriel unter Leitung des Architekten Josef Ruf aus Mindelheim erbaut.

Ausgangspunkt für die Wahl des Kirchenpatrons war die Nachbarpfarrei St. Michael in Pfersee und die Nachbarschaft der Marienwallfahrtskirche auf dem Kobel. Die 1983 geweihte neue Kirche St. Raphael in Steppach vervollständigt die Reihe der Erzengel.

Am 12. November 1961 fand die feierliche Weihe der Kirche durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer statt. Seit diesem Weihetag können die Deuringer Gläubigen auch an den Sonn- und Feiertagen in ihrem Dorf Gottesdienste feiern, was bis zum heutigen Tag Bestand hat.

Die schlichte Kirche – sie kostete damals runde 500.000 DM – bietet Platz für 300 bis 400 Personen. Erwähnenswert sind die großen farbigen Glasfenster. Sie wurden von Julius Selenka aus Dillingen gestaltet und versinnbildlichen das Erlösungswerk Christi, wobei die Gestalt des Erzengels Gabriel als des Patrons der Kirche besonders hervorgehoben wurde.